Hauskredit Vergleich

Welche Faktoren sind wichtig beim Hauskredit Vergleich?

Für Häuslebauer kann es sich lohnen, auf einen Hauskredit zurückzugreifen. Diejenigen, die damit liebäugeln, sollten aber auf einige Dinge achten. Bevor ein Kreditvertrag unterschrieben wird, sollten unterschiedliche Vergleichsangebote eingeholt und im Hauskredit Vergleich überprüft werden. Zudem bietet das Internet viele Möglichkeiten, einen Hauskredit Vergleich einfach durchzuführen. Verglichen werden hierbei die effektiven Jahreszinsen. Zusätzlich sollte ein Hauskredit Vergleich auf Grundlage einer Kombifinanzierung durchgeführt werden, die aus einem Hypothekendarlehn und aus einem Bauspardarlehn bestehen. Oftmals kann diese Form von Finanzierung günstiger sein. Es sollte auch auf niedrige Bearbeitungsgebühren geschaut werden. Denn dadurch zeichnen sich seriöse Kreditanbieter aus. Wenn sich für einen Kredit entschieden wurde, sollten Sondertilgungsmöglichkeiten vereinbart werden. Hier können beispielsweise Sondervergütungen zur allgemeinen Tilgung verwendet werden. Wenn der Kredit über ein niedriges Zinsniveau verfügt, sollte eine lange Zinsbindung vereinbart werden. Zusätzlich sollte darüber hinaus zinsbindend angespart werden, um die Restschuld teilweise tilgen zu können, die nach Ablauf der Zinsbindungsfrist zu zahlen ist. Wenn der Hauskredit aber über einen hohen Zinssatz verfügt, ist es ratsam, eine kurze Zinsbindungsfrist oder einen variablen Zinssatz zu vereinbaren. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass bei sinkenden Zinsen die Zinsen für den Hauskredit angepasst werden.

Hier einige wichtige Faktoren für den Hauskredit:

  • Auf einen niedrigen Zinssatz achten
  • Beim Kombinationsangeboten auf den Gesamteffektivzinssatz achten
  • Bearbeitungsgebühren sollten nach Möglichkeit vermieden oder so gering wie möglich gehalten werden.
  • Bei günstigem Zinsniveau mit steigender Tendenz eine lange Zinsbindungsfrist vereinbaren.
  • Bei hohem Zinsniveau mit fallender Tendenz eine kurze Zinsbindungsfrist oder einen variablen Zinssatz wählen.
  • Es sollten Sondertilgungsmöglichkeiten vereinbart werden.
  • Vermieden werden sollten Vorfälligkeitsentschädigungen.
  • Berücksichtig werden muss, dass nach Ablauf der Zinsbindungsfrist die Rate steigen kann.

Welche Möglichkeiten gibt es für die Hausfinanzierung?

Der wohl klassische Kredit für eine Immobilienfinanzierung ist das Hypothekendarlehen, also ein Hauskredit bei der Bank. Dieses Darlehn wird durch eine Eintragung im Grundbuch abgesichert. Beim Hypothekendarlehn wird oftmals ein attraktiver Zinssatz geboten. Besonders interessant ist er, wenn die Laufzeit sehr kurz ist, beziehungsweise die entsprechenden Sicherheiten besser sind.

Eine weitere Form der Hausfinanzierung sind Bausparkredite, die von Bausparkassen angeboten werden. Dabei werden aber zwei unterschiedliche Arten angeboten. Auf der einen Seite wird ein Hauskredit aus einem laufenden Bausparvertrag heraus angeboten. Die Sparphase ist hierbei bereits abgeschlossen. Dadurch ergibt sich ein zinsgünstiges Darlehn auf den bestehenden Anspruch.

Die andere Variante sind Bausparsofortkredite, bei denen ein neuer Bausparvertrag abgeschlossen wird. Zuerst müssen hier aber Gelder angespart werden, damit später das Darlehn in Anspruch genommen werden kann. Die Sparphase wird durch einen Zwischenkredit bzw. ein Vorschaltdarlehn überbrückt, sodass der Vertragspartner sofort zugreifen kann. Sofortkredite kommen dann zum Einsatz, um sich den Niedrigzinssatz über die gesamte Laufzeit zu sichern. Zu bedenken ist allerdings, dass die Gesamtkosten und der Effektivzins bei diesen Sofortdarlehn schwer zu berechnen ist und im Hauskredit Vergleich nur schwer zu vergleichen ist. Daher sollte auf jeden Fall der gesamte Effektivzins über die gesamte Laufzeit verglichen werden. Zusätzlich ist auf Transparenz zu achten.

Eine Kapitallebensversicherung kann auch als Geldquelle dienen und im Hauskredit Vergleich mit einbezogen werden. Es ist eine eher selten gewählte Konstellation. Dabei wird eine Kapitallebensversicherung abgeschlossen und bespart. Das Geld für den Hauskauf wird durch die Vorfinanzierung des Versicherers bereitgestellt. Wenn die Lebensversicherung fällig wird, wird das Darlehn durch die Ausschüttung zurückgezahlt. Die Finanzierung über eine Kapitallebensversicherung sollte aber von einem Steuerberater geprüft und durchgerechnet werden.

Vorteile beim Hauskredit Vergleich

Ein großer Vorteil ergibt sich aus den vielen unterschiedlichen Angeboten der Finanzdienstleister, die im Hauskredit Vergleich genau miteinander verglichen werden. Dabei werden sowohl die Konditionen wie auch die effektiven Zinssätze miteinander verglichen. Bevor mit der eigenen Hausbank über eine Baufinanzierung gesprochen wird, sollte im Internet ein Hauskredit Vergleich durchgeführt werden, um ein Grundwissen über die derzeitigen Konditionen und Zinssätze zu erhalten. Denn wer durch den Hauskredit Vergleich schon Wissen mitbringt, kann bei den Verhandlungen mit der Hausbank sicherlich auftrumpfen und gute Konditionen vereinbaren.